Land- und Gebäudetechnik

LANDTECHNIK

Die Schule verfügt über eine gut eingerichtete Metallwerkstätte, in welcher die Schüler im 1. Jahrgang die Grundbegriffe der Schlosserei: Das Messen, Anreißen, Sägen, Feilen, Körnen, Bohren, Senken, Löten, Innengewinde- und Außengewindeschneiden, … lernen. Im 2. und 3. Jahrgang wird die Metallbearbeitung durch das Arbeiten mit Elektrowerkzeugen: Winkelschleifer, Bandschleifer, MAG-, Elektrodenschweißen, Plasmaschneiden, Drehen und Fräsen erweitert.

In Landtechnik geht es um die Wartung und Instandsetzung von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen und Geräten, Wartung von Kleinmotoren bei Rasen- und Motormähern bis hin zu Traktoren. Weiteres erlernen die Schüler die Einstellung und Bedienung landwirtschaftlicher Geräte für den Feldeinsatz. Der gute Kontakt zu den Landmaschinenherstellern halten Lehrer und Schüler auf dem modernsten Stand der Technik

 

GEBÄUDETECHNIK

Die wesentlichen Grundfertigkeiten im Baubereich werden im Unterrichtsfach Gebäudetechnik vermittelt.  Besonderes Augenmerk wird hier auf die Realisierung von Bauprojekten gelegt. Die Schüler können das Erlernte sowohl im eigenen Betrieb, als auch zur Vorbereitung für die verschiedensten Bauberufe nutzen.