Landwirtschaft

LANDWIRTSCHAFT:

Die Einheit von Schule und Betrieb und die Vielfalt des Gutsbetriebes bieten den Schülern ein breites und praxisbezogenes Ausbildungsfeld.

Grundsätzliches Ziel ist die  Bewirtschaftung der Flächen und Stallungen im Rahmen des Praxisunterrichtes.

Für die Durchführung der Übungen im Bereich Nutztierhaltung steht ein artgerechtes Stallgebäude zur Verfügung.  Es umfasst einen Liegeboxenlaufstall für Milchkühe und einen außenliegenden Laufstall für die Kalbinnen. Dazu kommen ein Melkstand mit Milchkammer,ein Heu Lager und drei Fahrsilos. Das Futterlagerfür die biologische Schaf- und Ziegenhaltung ist in einem eigenen Gebäude untergebracht.Die Schweinehaltung dient ausschließlich dem Unterricht für die Direktvermarktung.

Die Schüler erlernen im Fachbereich Tierhaltung umfassend die Anatomie und Physiologie von Nutztieren und deren praktischer Anwendung in der Tierzucht, der Futtermittelkunde, der Haltung undder Klauenpflege.